Alle Artikel in Porträt

Der empfindliche Blick

Er ist der bedeutendste Fotograf des Wallis. Oswald Ruppen hat den Kanton zwischen zwei Welten festgehalten. Hinter dicken Brillengläsern hatte er einen empfindlichen Blick und ein Gespür für Menschen. Zwei seiner Schüler erzählen, wie er war. Please follow and like us:

Die Politikerin der Liebe

Gabrielle Nanchen war 1971 die erste Mutter im Bundeshaus. Die erste Walliser Nationalrätin und Autorin setzt sich heute dafür ein, männliche und weibliche Werte zu vereinen. Sie hofft, dass sich Viola Amherd als Frau im Bundesrat dafür einsetzen wird. Please follow and like us:

Die Meisterin auf dem Bau

Als Kind hat sie noch mit Lego gespielt. Heute leitet sie einige der grössten Baustellen im Kanton. Sandra Imboden ist die erste Baumeisterin im Wallis. Der WB hat sie auf der Chinegga-Brücke in Stalden getroffen, wo sie die Männer im Griff hat. Please follow and like us:

Die wahren Helden des Klein Matterhorn

Mit Pomp und Prominenz wurde die 3S-Bahn auf das Klein Matterhorn Ende September eingeweiht. Wir zeigen die wahren Helden, die in den letzten drei Jahren mehr Zeit auf dem Klein Matterhorn verbracht haben als zu Hause in der warmen Stube. Please follow and like us:

30 Jahre Techno

Brachiale Beats und ekstatischer Tanz – vor 30 Jahren war die Geburtsstunde des Technos. Der «Second Summer of Love» schwappte in den 1990er-Jahren auch ins Wallis. Drei Grössen der Walliser Techno-Szene blicken auf ihren Anfang mit der Musik zurück. Und erzählen, weshalb sie vom Techno-Fieber durchdrungen waren.Please follow and like us:

Der Barkeeper der Kulturen

In China entwickelt er Cocktails und Tee-Sets. Und verbindet damit die westliche Welt mit der asiatischen Kultur. Didier Quarroz mixt Kulturen und lässt Neues entstehen.Please follow and like us:

Die Bienenkönigin

Sandra Lochmatter-Siffert imkert seit mehr als 20 Jahren. Sie lebt für die Bienen und macht Bienen zu Königinnen. Diese verschickt sie in kleinen Kuverts zu den Imkern im Oberwallis. Der «WB» hat den Weg von der Geburt bis zur Krönung und Absetzung einer Bienenkönigin begleitet. Please follow and like us:

Scheinbar schöne, heile Welt

Visp | Folgt man Tiffany Zenklusen auf Instagram, verdient sie damit Geld. Dort inszeniert sie Modeprodukte, eine scheinbar perfekte Welt und sich selber. Ihr Account hat inzwischen mehr Anhänger als das Oberwallis Einwohner.   Please follow and like us:

Seinem Alter weit voraus

Ardon/St. Gallen | In einem einzigen Jahr holte er sich die Matura. Nun studiert der Unterwalliser Thomas Praz an der Universität St. Gallen – und das mit sehr jungen 16 Jahren. Sein gewagtes Ziel für das Jahr 2018: aus 1000 Franken eine Million machen – um dadurch unabhängig zu werden. Please follow and like us:

Ein Leben mit zwei Gesichtern

Visp | Vor mehr als zehn Jahren hat Marcel Mathis sein Gesicht verloren. Es sei eine Quittung gewesen für frühere Taten. Diese harte Prüfung hat er bestanden und geht heute offen damit um. Please follow and like us: